Erfolgreicher Schulstart 2021 – mit Feng-Shui

Ferienende und Schulstart 2021 – wir alle hoffen auf ein gesundes und angenehmes neues Schuljahr.

Die Corona-Situation und die weiteren Entwicklungen können wir nicht vorhersehen, mit Umsicht und Vorsicht begleiten wir unsere Kinder im Herbst beim Start in das neue Schuljahr. Aber auch im häuslichen Bereich können wir einiges tun: Hier finden Sie meine Feng-Shui-Tipps, die entscheidend zum Lernerfolg, zur entspannten Atmosphäre und zum Wohlbefinden der ganzen Familie beitragen.

10  Feng-Shui Tipps von Herzpunkte für den erfolgreichen Schulstart 2021

Das Kinder- oder Jugendzimmer ist an sich ein sogenannter Mehrzweckraum, der 3 Grundbedürfnissen gerecht werden sollte: Ein Bereich zum Spielen, ein kuscheliges Bett zum Schlafen und auch einen Bereich zum Lernen braucht es. Bei der Positionierung der Einrichtung ist auf den Lichteinfall zu achten und darauf, dass die unterschiedlichen Bereiche jeweils eine eigene – und wenn auch noch so kleine – Oase bilden. Wer möchte schon beim Einschlafen auf die unerledigten, noch für das nächste Referat zu lesenden Bücher schauen. Der Blick vom Bett aus auf ein schönes Poster oder Urlaubsfoto an der Wand ist eine viel faszinierendere Einstimmung auf dem Weg ins Träumeland.

Daher hier meine Tipps, selbst erprobt und absolut wirkungsvoll – jegliche unangenehmen Nebenwirkungen sind ausgeschlossen, garantiert!

1. Ordnung und Struktur – Aufräumen, Ausmisten und Loslassen

Schritt 1 und tja, das bleibt uns leider nicht erspart: Neues Schuljahr, neue Chancen und raus mit allem, was wir nicht mehr brauchen. Dieses Spiel, dieses Spielzeug, na bitte, dem sind wir jetzt dann doch entwachsen! Die Schulbücher aus der letzten Klasse, wir haben uns doch das meiste gemerkt und brauchen sie nicht mehr in vorderster Reihe im Regal!
Der Blick zurück, sich vom Bisherigen liebevoll verabschieden. Sich überlegen, wer jetzt mit den ausgedienten Büchern, Spielen und Video-Games seine Freude haben könnte, all das gehört zum Prozess des Erwachsenwerdens und schafft Freiraum für Neues. 2-3 Tage sollten Sie einplanen für das Abschiednehmen und Loslassen.

2. Unterschiedliche Zonen – Inseln des Kinderglücks

Selbst auf kleinstem Raum ist Platz für großes Kinderglück. Die Lese-Ecke, die Schlaf-Ecke und der Spielbereich, es gibt viele Möglichkeiten auch auf kleinstem Raum Inseln zu schaffen.
Das Bett wird mit einem Betthimmel aus Stoff zur Oase aus Tausend und einer Nacht für die Prinzessin. Ein Tipi-Zelt erweckt den Abenteurer in uns. Auch für Harry Potter Fans oder Anhänger von Lady Gaga gibt es unzählige Gestaltungsmöglichkeiten. Doch auch hier gilt nach Feng-Shui: Niemals zu viel des Guten. Lassen Sie die Mitte des Zimmers, das Zentrum des Raumes immer frei, hier ist die Quelle und der Platz, um kreativen Gedanken Raum zu lassen.

3. Die Auswahl der Möbel – cool und funktionell

Alles was fix ist, passt nicht. Flexibilität ist das, was zählt.
Angefangen beim Gitterbett mit den herausnehmbaren Stäben und abnehmbaren Seitenteilen, über den höhenverstellbaren Tripp-Trapp, der sogar noch in der Studentenzeit als Schreibtischstuhl dienen kann, bis hin zum ausziehbaren Sofa für Übernachtungsfreunde: Bei der Auswahl der Möbel steht das Motto ‚nix ist fix‘ im Vordergrund.
Achten Sie auf helle und neutrale Möbel, ein klares Design, gute handwerkliche Verarbeitung, dann können Ihre Kinder ihre Lieblingsmöbel noch mit in die Studentenbude nehmen. (Und werden ihre Freude daran haben – ein Stück vom Glück aus alter Zeit).

4. Die Farben – bunte Vielfalt oder doch eher neutral?

Bei der Gestaltung des Zimmers sollten Sie sich für helle, freundliche, Lebensfreude und Positives versprühende Farben entscheiden. Die Auswahl der Farben wird im Feng-Shui für jede einzelne Person anhand des Geburts- und Trigramm-Elementes errechnet. Dadurch entsteht ein persönlich abgestimmtes Farbkonzept, welches viele Komponenten berücksichtigt. Eine Wand in einer gedeckten, dunkleren Farbe an der Bettseite schafft Geborgenheit und Ruhe. Weiche, kuschelige Materialien, Vorhänge, Kissen mit dem Design der Lieblingstiere, strapazierfähige Teppiche, eine farblich passende Tagesdecke tun der Seele gut, sie machen das Zimmer zu einer entspannten Wohlfühloase.

Beispiel eines Schlafbereiches für einen 13 Jährigen

5. Eine Pflanze für lebendiges Grün – es sprießen und gedeihen die positiven Vibes

Eine schöne Pflanze sorgt immer für ein gutes Raumklima. Es sollten aber nicht zu viele sein, auch hier gilt wieder das Feng-Shui Prinzip ‚weniger ist mehr‘ – denn der/die junge BewohnerIn muss sich ja selbst darum kümmern. Ein kleines Plätzchen am Fenster mit einer schönen Grünpflanze: Hier kann man das Wachstum beobachten, man muss sich aber auch tagtäglich darum kümmern, Pflege und Sorge tragen und Verantwortung übernehmen, dies ist für Kinder und Jugendliche ein Ansporn und trägt zu Harmonie und zum Weltverständnis bei.

6. Der optimale Platz zum Lernen – alles im Blick

Feng-Shui gibt uns viele Hilfen an die Hand, wie wir durch die optimale Positionierung des Lernplatzes positive und harmonische Schwingungen erzeugen können, die das Lernen und die Kreativität fördern und erleichtern.
Wo steht der Schreibtisch, wie ist der Lichteinfall, welcher Stuhl ist für meine Körpergröße (ich bin im Wachsen!) am besten geeignet, und nicht zuletzt wohin geht der Blick vom Arbeitsplatz aus, wenn meine Gedanken wieder einmal von der eigentlichen Arbeit, die gar nicht so mein Gebiet ist, abschweifen?
Keinesfalls sollte der Schreibtisch im Zimmer so aufgestellt werden, dass das Kind/der Jugendliche gegen eine Wand schaut. Denn dies blockiert nach Feng-Shui die Gedanken, die frei fließen und beim Umherblicken in den Raum nicht von einer Wand gebremst werden sollten. Auch ein Schreibtisch direkt vor einem Fenster lenkt von der eigentlichen kreativen Denkarbeit ab, denn zu groß ist die Versuchung, den Blick in die Ferne schweifen zu lassen und von der eigentlichen Aufgabe gedanklich weg zu driften.
Der Schreibtisch sollte so platziert sein, dass der Schreibtischstuhl mit dem Rücken zur Wand steht und man die Zimmertür im Blick hat. Ist hingegen die Tür im Rücken verursacht dies unbewusst eine innere Unruhe, eine Hab-Acht-Stellung und Anspannung, die nicht förderlich ist für eine positive Arbeitsumgebung.
Der Blick vom Schreibtisch aus auf ein ungemachtes Bett, eine überbordende Bücherwand, eine überladene Pinnwand oder ungeordneten Schnick-Schnack – nein, damit werden keine konzentrierten Gedanken gefördert. Es besteht die Gefahr der Ablenkung in die falsche Richtung, denn klare Gedanken gedeihen vor allem in einem klar strukturierten Umfeld.
Der Arbeitsbereich ausgestattet mit einem kleinen persönlichen Mutmach- und Motivations-Gadget kann zu Höchstleistungen motivieren. Auch schön platzierte Urkunden von Wettbewerben, guten Zeugnissen, Siegertrophäen, allen Dingen, die für den Erfolg stehen, unterstützen zusätzlich die Lernmotivation.

7. Gutes Licht – hell in der Birne

Oftmals vernachlässigt wird auch die Beleuchtung im Kinder/Jugendzimmer. Die gute Ausleuchtung des Schreibtisches ist wichtig für die Konzentration und für die Augen. Deshalb sollte der Schreibtisch im Tageslicht stehen. Der optimale Lichteinfall ist beim Rechtshänder von links und beim Linkshänder von rechts, so bildet sich beim Schreiben kein Schatten. Sobald das Tageslicht zu schwach wird, hilft eine gute Schreibtischlampe, wieder entweder links oder rechts platzieren. Auch hier ist die Qualität des Lichtes wichtig. Je mehr das Licht dem Tageslichtspektrum entspricht, desto besser ist es zum Lernen.

8. Tisch und Stuhl – wie man sich setzt so arbeitet man

Die Arbeitsmöbel sollten mit Ihrem Kind mitwachsen. Eine optimale körpergerechte Einstellung der Stuhl- und Tischhöhe garantiert entspanntes Sitzen und ergonomische Lernbedingungen. Sparen Sie am Anfang nicht und investieren Sie in flexible, individuell einstellbare Möbel. Sie können im Laufe der Jahre mitwachsen und langfristig ist die Kosten-Nutzenrechnung ausgeglichen.

9. Dekoration – auf die Auswahl kommt es an

Nach Feng-Shui zu dekorieren heißt zunächst einmal, auf alles Überflüssige zu verzichten und den Raum nicht mit Unnötigem zu überladen, denn dann ist kein Platz mehr für Phantasie und Kreativität. Schlichtes Design, keine schrillen Farben, das wirkt in unserer plakativen Welt wie ein Rückschritt. Aber Rückschritt heißt hier Rückzug und Quell der Erholung, Entspannung und der Kreativität.

10. Elektrosmog – Auszeit in der Nacht

Achten Sie darauf, dass elektrische Geräte wie TV-Geräte, Spielekonsolen, Computer über Nacht ausgeschaltet sind. Bitte nicht mit dem Standby-Modus verwechseln, sondern richtig ausgeschaltet. Hierzu gibt es im Fachhandel entsprechende Netzfreischalter, die den gesamten Raum frei von schädlichem Elektrosmog machen. Auch die kleinen Standby-Lichtchen stören nämlich einen gesunden, erholsamen Schlaf. Ebenso sollten TV, Computer vom Bett aus nicht im direkten Blickfeld sein.
Sie sehen, mit ein paar günstigen und einfachen, aber wichtigen Veränderungen gelingt die Umgestaltung nach Feng-Shui. Damit unterstützen Sie nicht nur effektiv und nachhaltig den Lernerfolg Ihres Kindes, sondern schaffen auch eine Wohlfühlatmosphäre und diese trägt gesamt zur familiären Harmonie bei.

Als Feng-Shui Expertin arbeite ich schon seit langer Zeit mit apprico COLOURS® „inspired by nature“ zusammen, einer kleinen feinen Farbenmanufaktur in Baden-Baden, Deutschland.

Gerne erstelle ich Ihnen ein Farbkonzept nach den 5 Elementen Holz, Feuer, Erde, Metall und Wasser. Die Farben werden bei apprico nach Bestellung mit viel Liebe nach der mitgelieferten Farbkarte gemischt.
Erleben auch Sie, wie eine nach Feng-Shui durchdachte Raumaufteilung, sanfte Farbkompositionen, bewusst ausgewählte Accessoires für Ausgeglichenheit und ein entspanntes Lebensgefühl sorgen.

… spürbar mehr Erfolg und Spaß für die gesamte Schulzeit Ihrer Kinder.

Ich wünsche einen guten Schulstart 2021 in ein gesundes neues Schuljahr.

Herzpunkte unterstützt Sie gerne auf Ihrem Weg zum harmonischen Schulstart 2021. Fragen Sie an und vereinbaren Sie einen Beratungstermin, kostenlos und unverbindlich

Bilder aus Canva