8 Feng-Shui Wohlfühl Tipps

Feng-Shui bringt Harmonie und Ausgeglichenheit nach Hause.

Wir alle wünschen uns ein Zuhause, in dem wir uns rundum wohlfühlen. Das reichhaltige Wissen aus dem Feng Shui umfasst eine Vielzahl an Anregungen und Tipps, die wir nutzen können, um unseren Räumen positive Energie und wohltuende Ausstrahlung zu geben.

 

Feng Shui Ordnung

Schritt 1:

Aufräumen und Entrümpeln

Gerümpel geht im Feng-Shui gar nicht. Dies bedeutet blockierte Energie und hält uns in der Vergangenheit fest. Im Feng-Shui hat alles in unserem Umfeld eine bestimmte Energie. Positive wie negative. Also trennen von Dingen, die man nicht mag oder nicht mehr gebraucht werden.

 

Schritt 2:

Gute Luft und gutes Licht

Öffnen Sie regelmäßig die Fenster, und sorgen Sie mit Pflanzen für reine Luft. Lassen Sie  so viel natürliches Licht wie möglich in Ihre Räume. Für die Abendstunden und die dunkle Jahreszeit lohnt sich die Investition in Tageslichtlampen.

Schritt 3:

Mitte des Raumes

Jeder Raum braucht eine Mitte.  In der Mitte sammelt und verteilt sich hier die Lebensenergie. Die Mitte kann mit einem runden Teppich betont werden, oder einer Deckenbeleuchtung. Falls die Mitte keine Möglichkeit bietet, tut es auch ein anderer freier Raumteil.

Schritt 4:

Schlafzimmer

Schlafen unter Dachschrägen, vor einem Fenster oder unter  einem drückenden Balken ist absolutes No-Go. Stellen  das Bett auf den Kraftplatz des Raumes, an dem Sie maximalen Schutz und die perfekte Übersicht haben.

Schritt 5:

Kuschelzonen

Schaffen Sie sich kuschelige Sitz- und Rückzugszonen. Ihr Wohnzimmer wird zur Wohlfühloase mit einem großem Sofa.  So können sich die Familienmitglieder entspannt an einem Ort zu treffen.

Schritt 6:

Das Bagua- Die Energiekarte des Hauses

Auch in meinen Blogbeitrag Bagua

Legt man das Bagua über den Grundriss des Hauses, sieht man welche Bereiche mit bestimmten Bereichen Ihres Lebens verbunden sind. So steht zum Beispiel in der Feng Shui Lehre der Südosten mit dem Fluss der Geld-Energie in Ihrem Leben in Verbindung.

Schritt 7:

Die Kraft der 5 Elemente im Feng-Shui

Um die Energien in allen Bereichen Ihres Zuhauses zu harmonisieren  wird im  Feng-Shui mit den fünf Elemente Wasser, Holz, Feuer, Erde und Metall gearbeitet. Nehmen wir ein Beispiel im Südwesten liegt die Partnerschaft. Hier unterstützt das Element Erde. Sie können diesen Bereich durch Farben, Formen oder Materialien aktivieren. Oder wenn Sie Ihre Gesundheit stärken möchten, setzen Sie im Osten Holz ein, zum Beispiel in Form von Pflanzen, grüner Wandfarbe oder Deko-Elementen.

Schritt 8:

Pflanzen

Pflanzen und immer etwas Blühendes tun der Raumenergie gut. Auch Bilder mit Naturmotiven verhelfen zu einem harmonischen Zuhause.

Viel Freude bei der Umsetzung!

Bei Fragen zu Bagua oder 5 Elementen, kontaktieren Sie mich!

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du mit diskutieren?
Gib hier deinen Kommentar ein!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.