Lernerfolg und Feng-Shui

Die Ferien sind vorbei, für viele Kinder hat die Schulzeit begonnen.

Ein wichtiger Lebensabschnitt beginnt für die Taferlklassler.

Auch die Eltern wünschen ihren Kindern einen guten Start.

 Spaß und Freude beim erfolgreichen  Lernen stehen im Vordergrund.

 Feng-Shui Tipps für den richtigen Lernerfolg

 

  1. Raum zum Wachsen und Werden

Das Kinderzimmer ist ein Mehrzweckraum, Spielen, Schlafen, Lernen sind hier an erster Stelle. Kinder brauchen viel Licht, Platz und Ruhe, daher sollten sie einen sehr hellen und großen Raum bekommen.

2.    Ordnung und Struktur

Entrümpeln, altes Spielzeug, Bücher, und nicht mehr interessante Gegenstände – Raus damit!

3. Schaffen Sie Zonen

Gliedern Sie das Zimmer in mehrere Bereiche, Schreibtisch und Regal zum Lernen, Bett abgrenzen – Kinder lieben richtige Höhlen zum Schlafen. Einen Spielbereich, um mit Freunden zu toben. Und lassen Sie die Mitte, das Zentrum, frei.

4. Möbel

Wählen Sie leichte, helle Möbel, die einfach zu verschieben und flexibel sind. Somit sind viele Varianten in dem Raum möglich.

5. Der optimale Lernplatz

  • wie steht der Schreibtisch im Raum
  • was befindet sich im Blickfeld
  • wie läßt sich der Stuhl und der Tisch individuell einstellen
  • wie ist der Lichteinfall

Ein Schreibtisch, nicht nur für Kinder, soll so platziert sein, dass der Sitzende hinter seinem Rücken eine feste Wand und die Zimmertür im Blickfeld hat. Die Rückenmuskulatur bleibt entspannt und die Aufmerksamkeit ist auf die Aufgaben gerichtet. Leider kommt es sehr oft in Kinderzimmern vor, dass der  Schreibtisch unterm Fenster steht und der Sitzende hat den offenen Raum und die Zimmertür im Rücken. Durch den Blick aus dem Fenster wird Ihr Kind leicht abgelenkt, und die Türe im Rücken verursacht Streß.

Was befindet sich im Blickfeld, wird Ihr Kind eventuell abgelenkt und leidet die Konzentration? Wenn Ihr Kind am Schreibtisch sitzt, sollten im  direkten Blickfeld bitte keine Gegenstände oder Dekorationen stehen, die das Kind auf „andere Gedanken“ bringen, wie z.B. Filmplakate, Comics, Promis oder bewegliche Objekte wie Mobiles.

Perfekt wären ruhige Motive, z.B. offene Landschaften, Wasserflächen, perspektivische Darstellungen. Sie erweitern den Gedankenhorizont. Urkunden von Wettbewerben, gute Zeugnisse, Siegertrophäen, Dinge, die für den Lernerfolg stehen,  unterstützen die Lernmotivation.

Stuhl und Tisch sollten mit Ihrem Kind mitwachsen. Die optimale Einstellung der Stuhl- und Tischhöhe garantiert entspanntes Sitzen und ergonomische Lernbedingungen. Sparen Sie am Anfang nicht und investieren Sie in flexible, individuell einstellbare Möbel. Sie bleiben über Jahre richtig angepasst und langfristig sparen Sie Geld.

Die Beleuchtung des Schreibtisches ist wichtig für die Konzentration und für unsere Augen. Deshalb sollte nach Möglichkeit das Tageslicht genutzt werden. Der optimale Lichteinfall ist beim Rechtshänder von links und bei Linkshänder von rechts. Dadurch bildet sich beim Schreiben kein Schatten. Sobald das Tageslicht zu schwach wird, hilft eine Schreibtischlampe, wieder entweder links oder rechts platzieren. Hier ist auch die Qualität des Lichtes wichtig. Je genauer das Licht dem Tageslichtspektrum entspricht, desto besser ist es zum Lernen.

6. So bunt und vielfältig wie Ihre Kinder

Bei der Gestaltung des Kinderzimmers sollten Sie sich für helle, freundliche, Optimismus versprühende Farben entscheiden. Ausnahme sind hyperaktive oder unruhige Kinder, dann bitte keine Rottöne, eher Pastellfarben, in grün oder blau. Weiche Materialien, Vorhänge, Kissen, Teppiche, eine Tagesdecke tun Ihrem Kind sehr gut. Sie machen das Zimmer zu einer gemütlichen Wohlfühloase. Dazu Pflanzen, persönliche Accessoires, sie sorgen für Fröhlichkeit und Abwechslung. Achten Sie darauf, dass dem Zimmer auch genügend freie Fläche bleibt.

So können Sie mit wenigen aber äußerst wichtigen Veränderungen effektiv und nachhaltig den Lernerfolg Ihrer Kinder unterstützen.

…….spürbar mehr Erfolg und Spaß für die Schulzeit Ihrer Kinder

 

 

 

 

 

 

 

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

Willst du mit diskutieren?
Gib hier deinen Kommentar ein!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.